Dr. med. Elisabeth Frieling-Reuss

Augenärztliche Gemeinschaftspraxis am Rathaus
Dr. Elisabeth Frieling-Reuss
 
Weinstraße 4
80333 München
 
Tel: +49 (0)89 - 23 68 59 06    
Fax: +49 (0)89 - 22 80 71 56
 
 

Vita:

 
Frau Dr. med. Elisabeth Frieling-Reuss (ehm. Oberärztin Uniklinik Regensburg) und ihr Ärzte- und Mitarbeiter-Team sind spezialisiert auf anspruchsvolle Operationen rund um das "Sehen ohne Brille", hochwertige Tumor-Diagnostik (Ultraschall) sowie modernste augenärztliche Diagnostik und Therapie; u.a. Laser-Behandlung und ästhetische Lid-Chirurgie. Im Mittelpunkt der Behandlung stehen der Patient und sein Bedürfnis, eine individuelle therapeutische Lösung zu erhalten, bestmöglich am medizinischen und technologischen Fortschritt partizipieren zu können und eine dauerhafte Wiederherstellung seiner Sehkraft (nah, fern, intermediär) zu erlangen und somit ein Stück Jugend zurück erhalten zu können.
Nach ihrem Studium der Humanmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster erlangte Frau Dr. Frieling ebendort 1983 die Promotion.
 
Die klinische Ausbildung begann sie an der Neurologischen Universitätsklinik Ulm bei Prof. Kornhuber (1983-84). Daran schloss sich die Facharztausbildung in der Augenheilkunde an, welche in Ulm (Bundeswehrkrankenhaus, Prof. Schütte) und Augsburg (Zentralklinikum, Prof. Krey) erfolgte von 1985-1991.
 
Zwischen 1985 und 1991 absolvierte Frau Dr. Frieling diverse Fellowships in den USA (University Eye Hospital Iowa City, Ultraschallausbildung, Prof. Ossoinig), Bascom Palmer Eye Hospital, Miami (Plastische Chirurgie, Neuroophthalmologie, Retinologie), Mass. Eye and Ear, Boston (Kataraktchirurgie, konservative und chirurgische Hornhauttherapie, Prof. Steinert).
 
1991-1997 war sie als Oberärztin an der Universitäts-Augenklinik Regensburg (Prof. Gabel) tätig mit breitem operativen Spektrum.
 
1997 folgte dann die Niederlassung als konservativ und operativ tätige Augenärztin in Praxisgemeinschaft mit Prof. Dr. Nasemann.
 
Nach seit 1985 regelmäßig durchgeführter Lehrtätigkeit in Standardisierter Echographie in der Augenheilkunde folgte 1998 die Anerkennung als qualifizierte Ausbilderin in der Ultraschalldiagnostik.